Marktkommentar vom 12.04.2019

Archiv

Verfasst am: 12.04.2019

Starke Woche mit vielen Geschäftsergebnissen

Der Handel auf der OTC-X-Plattform der Berner Kantonalbank (BEKB) hat in den vergangenen Handelstagen deutlich angezogen. Sowohl die Umsätze als auch die Anzahl der Abschlüsse legten zu. Bei einer Vielzahl von Unternehmensmeldungen war der Handel breit abgestützt. Es ist eine insgesamt sehr gute Woche gewesen.

Die wichtigsten Indizes bewegten sich derweil nur wenig. So verbesserte sich der Hauptindex Premium um 0,1 Prozent. Der Liquidity büsste um 0,1 Prozent ein, und der Top50 ging um 0,3 Prozent zurück. Der All Share beendete die Berichtsperiode unverändert.

Bei den Branchenbarometern hielten sich Gewinner und Verlierer in etwa die Waage. Bergbahnen zogen mit einem Plus von 1,9 Prozent am stärksten an. Aus dem Sektor kamen denn auch alle fünf Top-Performer. Den grössten Rückgang verzeichnete der Index Immobilien (-2,6%).

Auf OTC-X wurde in der Berichtswoche ein Volumen von gut 4,6 Millionen Franken verbucht. Die Zahl der Abschlüsse nahm auf 232 von 193 zu.

Abgesehen von einer grossen Transaktion in der WIR Bank gab es eher kleinere Abschlüsse. WIR Bank generierten in dem einen Abschluss zu 385 Franken etwas mehr als 1,6 Millionen Franken. Der Geldkurs notiert unverändert bei 383 Franken.

Die mit 28 Trades zwischen 1'430 und 1'450 Franken rege gehandelten acrevis Bank erzielten 372'000 Franken (Geldkurs unverändert auf 1'440 Fr.).

Reishauer Namen setzten in fünf Transaktionen zwischen 64'000 und 67'000 Franken gut 328'000 Franken um. Der Geldkurs sank um fast 6 Prozent auf 63'000 Franken.

Umsätze von über 200'000 Franken erreichten auch Weleda PS (Handelsbandbreite: 3'695 bis 3'700 Franken; Geldkurs: unverändert auf 3'675 Franken) und NZZ (Handelsbandbreite: 4'700-4'900 Fr.; Geldkurs: -0,9% auf 4'660 Fr.).

Die Volumenmarke von 100'000 Franken knackten auch Holdigaz, Regiobank Solothurn, Spar- und Leihkasse Bucheggberg sowie Reishauer Inhaber.

Viele KMU legten Geschäftszahlen vor, darunter gleich vier Bergbahnen. Rigi Bahnen erzielten im Geschäftsjahr 2018 ein Rekordergebnis. Sie transportierten 14 Prozent mehr Passagiere als 2017. Der Nettoertrag nahm gegenüber dem Vorjahr auf 29,3 Millionen von 27,1 Millionen Franken zu. Der Gewinn erhöhte sich auf 2,7 Millionen von 2,5 Millionen Franken. Wegen Investitionen wird die Dividende nicht erhöht. Die Aktien gingen zu 11 Franken um (Geldkurs unv. auf 10,60 Fr.).

Die Sportbahnen Atzmännig haben im Geschäftsjahr 2018 zwar einen um 3,9 Prozent rückläufigen Umsatz von 4,66 Millionen Franken erzielt, damit aber immer noch den zweithöchsten der Geschichte. Der Reingewinn sank um 112'000 auf 212'850 Franken. Die Dividende soll um fünf auf 25 Franken je Aktie reduziert werden. Die Valoren wurden zu 950 Franken umgesetzt (Geldkurs unv. auf 900 Fr.)

Die Schilthornbahn beförderte im vergangenen Jahr 17 Prozent mehr Gäste und knackte mit einem Umsatzplus von knapp 8 Prozent die 30-Millionen-Franken-Schwelle. Der Jahresgewinn betrug 1,67 Millionen nach 1,31 Millionen im Vorjahr. Die Handelsbandbreite der Aktien lag zwischen 2'050 und 2'100 Franken (Geldkurs unv. auf 1'960 Fr.).

Der Energiekonzern Repower arbeitete im vergangenen Jahr operativ besser, die Gesamtleistung stieg um 13 Prozent auf 2,1 Milliarden Franken. Unter dem Strich resultierte währungsbedingt ein um einen Fünftel tieferer Reingewinn von 16 Millionen Franken. Erstmals seit 2013 soll wieder eine Dividende ausbezahlt werden. Es wird eine Ausschüttung von 0,50 Franken je Aktie beantragt. Die Valoren gingen zwischen 76,50 und 78,50 Franken über den Tisch (Geldkurs: +6,9% auf 77,50 Fr.).

Espace Real Estate Holding wurden zwischen 140 und 145 Franken umgesetzt (Geldkurs: +1,4% auf 142 Franken). Das Immobilienunternehmen steigerte 2018 den Gewinn um 9,2 Prozent auf 13,06 Millionen Franken. Die Vermietungserträge gingen um 1,1 Prozent auf 31,5 Millionen Franken zurück. Die Immobilienfirma schlägt eine stabile Dividende von 4,75 Franken je Aktie vor.

Bei der Clientis Bank Toggenburg erhöhte sich der Geschäftserfolg im vergangenen Jahr um 21 Prozent auf 4,6 Millionen Franken. Unter dem Strich verblieb ein leicht höherer Gewinn von 2,77 Millionen Franken (Vorjahr 2,76 Millionen). Die Titel blieben ungehandelt (zuletzt gezahlter Kurs: 340 Franken), und der Geldkurs notiert unverändert auf 320 Franken.

Die Grand Resort Bad Ragaz Gruppe erwirtschaftete einen konsolidierten Umsatz von 108,5 Millionen Franken (-1,3%). Dagegen nahm der Reingewinn um 12,5 Prozent auf 7,5 Millionen zu. Wie schon im Vorjahr wird ein Dividendenverzicht beantragt. Die Aktien gingen zwischen 4'910 und 5'000 Franken um (Geldkurs unv. auf 4'910 Fr.). 

Die Griesser-Gruppe erzielte 2018 einen um knapp 10 Prozent höheren Umsatz von 324,3 Millionen Franken. Der Jahreserfolg lag bei 8,1 Millionen nach 3,1 Millionen Franken im Jahr davor. Umgesetzt wurden die Valoren zwischen 800 und 810 Franken. Der Geldkurs kletterte um 15 Prozent auf 810 Franken.

Die AZ Medien-Gruppe erzielte im vergangenen Jahr zwar einen um 12 Prozent höheren Betriebsertrag von 243,8 Millionen Franken. Unter dem Strich resultierte ein Verlust von 2,2 Millionen Franken. Die Papiere wechselten zu 1'420 Franken die Hand. Der Geldkurs notiert unverändert auf 1'400 Franken.

Neuigkeiten gab es im Weiteren vom Flughafen Bern. Der Flughafen soll eine "moderne Mobilitätsplattform" werden - mit Flugzeugen, aber auch mit Drohnen, elektronischen Flugtaxis und selbstfahrenden Autos. Das Jahresergebnis 2018 wies ein Defizit von rund 1 Million Franken aus. Zudem wurde bekannt, dass per 1. Juli 2019 Urs Ryf neuer Flughafendirektor wird. Der Titel blieb ungehandelt. Der zuletzt gezahlte Kurs liegt bei 25 Franken, entsprechend dem unveränderten Geldkurs. 

In der kommenden Handelswoche wird mit einem ähnlichen Verlauf gerechnet.

 

 

Die vergangene Woche im Überblick:

  Stand  Veränderung 
Hauptindizes    11.04.  zur Vorwoche
Premium

 1'267.24

       +0.13% 

Liquidity

 1'203.46

       - 0.13% 

All Share

 4'801.87

        +0.01% 

Top 50

 2'503.26

       - 0.28% 

 

Veränderung

Subindizes        

zur Vorwoche  

Banken

   - 0.46%

Bergbahnen

    +1.88%

Beteiligungsgesellschaften

    +0.00%

Energie

    +0.76%

Immobilien

    - 2.60%

Industrie

    +0.37%

Medien

    - 0.94%

Nahrungsmittel und Getränke

    - 1.14%

Tourismus/Freizeit/Sonstiges 

     +1.64%

Transport/Verkehr/Logistik

    - 0.16%

 

Letzter Kurs 

Veränderung    

Top Gewinner

11.04. (CHF)

zur Vorwoche

 Klosters-Madrisa N  

               4.00

          +56.86%

Aletsch Bahnen N     

             60.00

          +33.33% 

Remontées Mécaniques de Grimentz  

             64.00

          +28.00%

Top Verlierer

Kursaal-Casino Luzern GS

        280.00

         - 17.65%

Rigi Bahnen

          11.00

         - 11.29%

Schweizer Zucker   

          24.50

          - 9.26%