Marktkommentar vom 08.11.2019

Archiv

Verfasst am: 08.11.2019

Hohe Volumen - Schilthornbahn im Fokus

Der Handel auf der OTC-X-Plattform der BEKB erbrachte in der vergangenen Woche sehr gute Volumen. Auch die Anzahl der Abschlüsse ist deutlich angestiegen, begünstigt durch den Bezugsrechtshandel der Schilthornbahn. Die Hauptindizes zeigten derweil ein gemischtes Bild. Der Top50 und der Premium stiegen um 0,3 bzw. 0,1 Prozent. Derweil fiel der All Share um 0,2 Prozent zurück, und der Liquidity beendete die Handelsperiode unverändert.

Bei den Branchenbarometern überwogen die Verlierer. Dabei büsste der Subindex Medien mit -4,4 Prozent mit Abstand am deutlichsten an Boden ein. Der Index Industrie wies mit +0,4 Prozent die grösste Avance auf.

Das Gesamtvolumen stieg auf 5,1 Millionen von 3,7 Millionen Franken. Die Anzahl der Abschlüsse verbesserte sich deutlich auf 420 (286).

Breit abgestützt - Hohe Volumen

Umsatzstärkster Titel war WIR Bank. Die Aktien generierten in einem Abschluss zu 360 Franken gut 2,2 Millionen Franken. Der Geldkurs sank um 1,9 Prozent auf 358 Franken.

Spar- und Leihkasse Bucheggberg generierten in fünf Trades zu 5'500 Franken 495'000 Franken. Der Geldkurs schlug mit einem Minus von 0,9 Prozent auf 5'450 Franken zu Buche.

Die in zehn Transaktionen rege gehandelten WWZ-Papiere gingen zwischen 13'800 und 14'000 Franken um und erzielten einen Umsatz von gut 263'000 Franken. Der Geldkurs steht bei 13'705 Franken (-1,4%).

Rege umgesetzt wurden auch Holdigaz (12 Abschlüsse), Acrevis Bank (10 Abschlüsse) und Regiobank Solothurn (15 Abschlüsse). Alle drei erzielten jeweils über 200'000 Franken.

Über die Umsatzmarke von 100'000 Franken schafften es ausserdem Thurella Immobilien, Schilthornbahn und Welinvest.

Schilthornbahn hält an Dividende fest

Die Valoren der Schilthornbahn wurden in 15 Trades (Handelsbandbreite: 1'825 bis 1'925 Franken) rege gehandelt. Derzeit läuft im Rahmen der Kapitalerhöhung die Zeichnungsfrist für neue Aktien. In einem Interview mit der Onlineplattform "schweizeraktien.net" sagte Direktor Christoph Egger, dass das Bergbahnunternehmen mit einem Bauvolumen von 90 Millionen Franken für ihr Projekt 20XX die bisher grösste Investition in der Unternehmensgeschichte plane. Trotzdem werde an der Dividendenzahlung festgehalten. Der Geldkurs notiert aktuell auf 1'875 Franken (+3,6%).

Eine Neuigkeit gab es zudem zu den Rigi Bahnen. Gegen den Massentourismus auf der Rigi wurde mit 42 Erstunterzeichnenden eine Petition lanciert. Diese fordert, die Anzahl der Fahrten und der Passagiere zu begrenzen und sich für die Aufwertung der Natur- und Landschaftsressourcen einzusetzen. Die Valoren der Rigi Bahnen wurden zwischen 10,50 und 10,75 Franken umgesetzt (Geldkurs -0,9% auf 10,50 Fr.).

In der kommenden Handelswoche sind keine bedeutenden Ereignisse zu erwarten. So rechne man mit einen "Business as usual". Die Schilthornbahn-Papiere düften nach wie vor im Anleger-Fokus stehen.

 

Die vergangene Woche im Überblick:

  Stand     Verändrung 
Hauptindizes    07.11.    zur Vorwoche
Premium

 1'298.95

       +0.09% 

Liquidity

 1'220.94

       - 0.04% 

All Share

 4'849.59

       - 0.21% 

Top 50

 2'596.69

       +0.30%

Veränderung

Subindizes        

zur Vorwoche  

Banken

     - 0.14%

Bergbahnen

     - 0.26%

Beteiligungsgesellschaften

     - 0.17%

Energie

     - 0.14%

Immobilien

     +0.22%

Industrie

     +0.42%

Medien

     - 4.37%

Nahrungsmittel und Getränke

     +0.15%

Tourismus/Freizeit/Sonstiges 

     - 1.40%

Transport/Verkehr/Logistik

     +0.01%

 

Letzer Kurs

Veränderung

Top Gewinner

 07.11. (CHF)

zur Vorwoche

 Andermatt-Sedrun Sport AG   

         9.00

      +80.00%

Flughafen Bern AG N

       50.00

      +51.52%

Zermatt Bergbahnen N

     600.00

      +20.00%

Top Verlierer

Dolder Hotel AG, Zürich

  1'805.00

      - 17.95%

Helvetic Star Holding  

       19.00

      - 17.39%

Bürgerhaus AG, Bern    

  1'725.00

      - 11.54%